Lazio erreicht und ein bisschen wandermüde

Wir sind inzwischen in der Region Lazio, genauer gesagt in Montefiascone, und – ein bisschen wandermüde. Nach gelaufenen 391 km und nach erklommenen 10430 Höhenmetern darf man das sein.

Deshalb ist heute RUHE angesagt

Doch hier noch ein paar Eindrücke von unterwegs:

Abschied von Izzalini
Kleinwagen
Auf dem Weg nach Orvieto laufen wir lange an einer Bundesstraße lang. Der Kollege auf der Autobahn nach Rom übertreibt.
Orvieto, Duomo. Vorne Partykleid, hinten Schlafanzug.
Entspannt
Stars in Stripes
Enge Altstadt, alle Wege führen zur – Autobahn.
Michele macht schöne Kunst und leckeres Essen.
Ein Fahrradladen? – Müssen wir rein!
Ausstellung in Santi Apostoli, Kreuz von 1290, Loch im Bild rechts undatiert.
Unverputzt genutzt
Ganz früh morgens auf dem Weg nach Bolsena. Oben auf dem Felsen liegt Orvieto.
Sorry, schon wieder Landwirtschaft. Pericolo di Morte 🙁
Überlebende 🙂
Überlebende II 🙂
Überlebende 🙂 – an einer Quelle

Caio, bis bald dann wieder. Leser haltet durch – wir tun das auch…

 

 

Ein Gedanke zu „Lazio erreicht und ein bisschen wandermüde“

  1. Hallo Willi,
    Danke für die schönen Bilder

    Kann damit jeden Tag ein Stück Fernweh stillen.
    PS:Bin bei deinem Bruder Heinz seit bald 20 Jahren in Lohn und Brot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.